FANDOM


Ausgespielt1
Ausgespielt
Episoden-Nummer
4x04
Episoden-Zähler
70
Erstausstrahlung
20.10.2003 (original)

13.11.2004 (DE)

Autor(en)
John Whelpley
Regisseur
David Winning
Episodenübersicht
Vorherige Episode
Friedhof der Schiffe
Nächste Episode
Göttlicher Herzschlag


Ausgespielt,
die 4. Folge der 4. Staffel


KurzfassungBearbeiten

Der Ehrengardekreuzer Lancers Hope wird über Almagest abgeschossen. Die Andromeda fliegt dorthin, um diesen Vorfall zu untersuchen, gerät aber in einen heftigen Sonnensturm. Dylan, der sich mit einem Slipfighter auf zur Planetenoberfläche gemacht hat, wird dort von den Nietzscheanern Shig und Lipp-Sett erwartet, die die Zerstörung des Schiffes aber leugnen und ihn stattdessen in ein irrwitziges "Spiel" um sein Leben werfen. Immer wieder kämpft Dylan gegen seine Sinne und weiß nicht, was Illusion und was Realität ist. Dieses verlogene Spiel gipfelt schließlich in einem Kampf, den nur einer überleben kann.

ZusammenfassungBearbeiten

Auf der Andromeda zeigt ein Kurierpilot des Commonwealth einen Angriff der Nietzscheaner auf die Lancers Hope. Dylan und die anderen schauen sich das Video an, wobei der Pilot bei der Zerstörung des Schiffes meinte, dass er nicht mehr aufnehmen konnte, da er davor weg musste. Dylan möchte der Sache nachgehen und ist drauf und drann den Piloten mit seinen Informationen nach Tarazed zu schicken, doch der Planet ist zu weit entfernt, also macht er das auf eigene Faust.

Bei Almagest angekommen, stellt Andromeda fest, dass es keine Trümmerteile oder Überreste eines Kampfes beim Planeten gibt. Dylan ist davon etwas verwundert und wird gänzlich verblüft, als sich die Abteilung für Touristik, in Form der beiden Nietzscheaner Shig und Lipp-Sett, plötzlich meldet und ihn auf die Oberfläche einläd. Da das Signal durch die Sonnenstürme stark gestört wird, kann er keine Fragen stellen und nimmt das Angebot an, alleine um der Sache auf den Grund zu gehen.
Er geht mit seinen Slipfighter, begleitet von einer ganzen Staffel und den Slipkurier von vorhin, runter. Derweil registriert Rommie einen heftigen Sonnensturm, der sie dazu zwingt ihre Systeme runter zu fahren und Dylans Staffel zerstreut, so wie ihn zu einer riskanten Landung zwingt.

Auf der Oberfläche relativ heil angekommen, wird Dylan von den beiden Nietzscheanern empfangen und rumgeführt. Zur selben Zeit gehen Rommies Systeme wieder online und sie merkt, dass sie ausversehen ein hallozinogenes Gas freigesetzt hat, welches nicht nur Beka, sondern auch Harper zu irrationalen Verhalten verleitet. Als die Andromeda dann auch noch von jemanden anvisiert wird, denkt Beka in ihrem paranoiden Wahn, dass diese Leute nur auf sie zielen und befielt die Geschützrohre zu bestücken. Noch ehe Rommie etwas einwenden kann, fegt ein weiterer Sonnensturm über die Andromeda hinweg und legt sie lahm, verhindert aber gleichzeitig den Abschuss der Raketen.
Almagest wird durch irgendwas beschoßen, Shig geht daraufhin auf Dylan los, da er die Meldung erhält, dass es sich dabei um die Andromeda handelt, die unkontrolliert auf den Planeten schießt. Dylan beteuert, dass das nicht sein kann, wird aber von den beiden Nietzscheanern beschuldigt ein falsches Spiel zu treiben. Er kann sie überreden, dass sie ihn zurück auf sein Schiff lassen, damit er klären kann, was das alles soll. Shig bietet ihn daraufhin seinen Slipfighter an, mit der Begrüdung, dass sie die besten und schnellsten Schiffe der Galaxie bauen und Dylan so schneller auf der Andromeda wäre. Dieser nimmt das Angebot an und steigt in den fremden Slipfighter.

Während sich Dylan vorbereitet stehen Shig und Lipp-Sett in ihrem Büro und offenbaren, dass sie Zocker sind und dabei auf Dylans Leben wetten. Tausende Leute wetten mit und setzten viel Geld darauf, dass Dylan diesmal abstürtzt.
Dylan ist mit den Jäger unterwegs als er plötzlich von einer Staffel feindlicher Schiffe angegriffen wird. Er verteidigt sich und kann einige der Jäger zerstören, allerdings kann er trotz der Anzeigen keine Trümmerteile ausmachen. Noch ehe er weiter zur Andromeda fliegen kann, wird er erneut von einen Sonnensturm erfasst und verliert die Kontrolle über den Jäger. Im letzten Moment kann er sich mit der Pilotenkanzel raussprengen, fällt so aber in die Hände der Nietzscheaner, die ihn nun offen beschuldigen am Tod von vielen Leuten Schuld zu sein. Im selben Satz sagen sie, dass die Andromeda durch ein paar gezielte Schüsse zerstört wurde, was Dylan nicht glaubt und worauf er handgreiflich wird. Darauf haben die Nietzscheaner gewartet, da dies seine "Schuld" untermauert.

Sie verurteilen ihn zum Tode und zerren ihn vor einen Bottich mit angereicherten Verdauungsenzymen. Während Dylan fassungslos davor steht, bemerkt er die Leute auf dem Bildschirm. Lipp-Sett stachelt diese sogar nochmal an, in dem er wissen möchte, wer darauf wettet, dass er anfängt zu beten. Als er seine Wetten hat, geht er zu Dylan und zwingt ihn auf die Knie und zum beten. Dylan beginnt vor sich hin zu stammeln und nimmt von der Welt (gespielt) Abschied. Er wartet darauf, dass etwas von der Leiche, die die beiden Nietzscheaner vorhin rausgehoben haben um die Wirkung dieser Enzyme zu zeigen, auf seine Fesseln tropft. Als dies wirklich passiert, kann er sich losreißen.
Es kommt zu einen Handgemenge, in dessen Verlauf sich Dylan Lipp-Sett schnappen kann und mit ihm zusammen in den Bottich fällt.

Die beiden liegen plötzlich am Boden, die Enzyme waren nur ein Hologramm. Dylan rappelt sich wieder auf und möchte endlich wissen, was das für ein Spiel war, da rennt Lipp-Sett weg und er ihm hinterher. Er findet sich plötzlich wieder in einer üblen Spielunke wieder und wird von einem kräftigen Asiaten auf einen Stuhl gezerrt. Dort muss er sich einige Fragen über sich ergehen lassen, die er nicht beantworten kann, dafür aber jedes Mal heftig eine abbekommt. Am Ende wird es ihm zu viel und er geht zum Gegenangriff über. Zum Schluss steht nur noch der alte Mann, den er aber schnell niederschießen kann, immer im Glauben, nur in einer weiteren Illusion zu stecken.
Derweil bemerkt Shig, dass Lipp-Sett gegen die Bank spielt und heimlich gegen sie wettet, was dieser abstreitet.
Das "Spiel" wird immer teuer, und als Dylan sich nicht mehr rührt, schicken sie ihn eine weitere Illusion: Seine Mutter. Kurz verwirrt blickt er sich um, als hinter ihm ein Licht erscheint, welches ihn rauslocken soll. Er geht nicht darauf ein, sondern weiß, dass es nur einen Weg gibt um das alles zu beenden. Er muss die Waffe in seinen Händen unschädlich machen. Und das macht er ganz einfach: Er richtet sie auf seine Brust und drückt ab.

Dylan wacht erschrocken auf der Andromeda auf und wird von Trance und Rommie begrüßt. Er erklärt den beiden, was vorgefallen ist und dass er froh ist wieder auf dem Schiff zu sein. Rommie jedoch entgegnet, dass er nie weg war. Sie hat hallozinogenes Gas verloren, welches sich bereits ausgebreitet hatte, bevor er die Hangartore öffnen konnte. Dylan ist kurz verwundert und beharrt darauf auf dem Planeten gewesen zu sein, weshalb Rommie ihn die Kampflanze und seine Befehlsgewalt entzieht und ihn bittet sich auszuruhen. Dazu kommt es jedoch nicht, da plötzlich unangenehme Bekannte auf dem Schiff auftauchen. Dylan greift sich seine Kampflanze und rennt los. In einem der Gänge trifft er auf Harper, welcher von seinem schlimmsten Alptraum, Bloodmist, gejagt und in die Ecke gedrängt wird.
Dylan kann nicht mehr rechtzeitig eingreifen, so das der Magog Harper erwischt und schlimm zu richtet. Er kann Bloodmist zwar noch töten, muss dann aber mitansehen, wie Harper in seinen Armen stirbt.
Wieder auf der Krankenstation stehen Beka, Dylan und Trance vor Harpers Leiche und decken ihn zu. Da fängt Beka plötzlich an zu spinnen und möchte nicht, das ihr irgendjemand Harper weg nimmt. Dylan kann sie überlisten und wirft sie gegen die Wand, welche sich als Illusion entpuppt.

Er findet sich plötzlich in einen Stuhl festgekettet wieder. Die beiden Nietzscheaner sind von seinen Fähigkeiten beeindruckt und geben ihn noch eine Chance. Dylan ködert die beiden mit ihren Stolz und erklärt, dass er mit ihnen wetten möchte. Sollte er gewinnen, werden die Sklaven dieses Planeten freigelassen und das Commonwealth bekommt alle verfügbaren Slipfighter; sollte er verlieren, verliert er sein Leben. Shig und Lipp-Sett gehen sofort darauf ein, machen ihm aber klar, dass es nun nicht mehr sie gegen ihn, sondern er gegen ihn selber heißt. So entlassen sie ihn wieder auf sein Schiff.

Wieder auf der Andromeda erklärt Dylan Rommie was auf Almagest passiert ist. Rommie blickt kurz verwirrt und meint es verstanden zu haben, da lehnt er sich zu ihr rüber und versucht sie zu küssen. Als sie zurückweichen möchte, stellt er es als Befehl des Captains dar, in diesem Moment taucht ein anderer Dylan in der Tür zu seinem Quartier auf. Dylan springt auf und geht auf sein Ebenbild los. Das Handgemenge artet zu einer handfesten Schlägerei aus, welche erst gelöst werden kann, als sich Rommie zwischen die beiden Dylans stellt und sie mit ihrer Kampflanze bedroht. Beide blicken auf sie und bitten sie nicht zu schießen, da feuert Rommie auf den linken Dylan und streckt ihn nieder. Der falsche Dylan löst sich auf und der echte fragt, wie sie es gewusst hätte. Darauf antwortet sie, dass sie es an seinem Biofeedback gemerkt hätte.

Später fliegt die Andromeda mit hunderten Slipfightern und den Sklaven des Planeten im Gepäck los und lässt Almagest und die verlogenen Nietzscheaner hinter sich.

TriviaBearbeiten

  • Diese Folge ist vom Aufbau her identisch mit Phantasie oder Wahrheit. Niemand weiß, wann was real ist und ob irgendwas davon jemals real war.
  • Der Kampf der zwei Dylans am Ende erinnert an Kirk : 2 = ?
  • Im Vorfeld sorgte ein veröffentlichtes Bild (Dylan und Beka vor einer Leiche) für einige Kontroversen unter den Fans und der Frage, wer in dieser Folge stirbt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki