FANDOM


„Die Injektion macht seliger als drei Tage Flash, die volle Dröhung wirft einen Stunden aus der Bahn.“
– Beka erklärt Rhade Beta-A –
Beta-A Magogschiff
Beta-Amyroid ist eine starke Droge, die vor allem auf den Junkie-Planeten Juko vorkommt. Beta-Amyroid wird aus Beta-A, einem Enzym in der Rückenmarksflüssigkeit gewonnen. Für das Injektzieren oder Abnehmen dieser Flüssigkeit werden spezielle Spritzen verwendet, die der Anwender beliebig gestalten kann.

Beta-As sind wie kleine Nanorekorder. Sie nehmen die Gefühle und Wahrnehmung ihres Trägers auf und können durch das injektzieren in andere Personen diese weitertragen und dort ein unglaubliches Gefühl auslösen. Falsch dosiert oder bei der selben Person angewendet führen sie zu Wahnsinn oder schlimmsten Falls zum Tod.

Ursprünglich wurde dieses Verfahren als Medikament gegen Wahnsinn und Depressionen entwickelt, da man die Beta-As eines gesunden und stabilen Menschen dazu nutzen konnte um einen emotional instabilen zu heilen. Während der Langen Nacht verkam diese Methode jedoch zur starken Droge.

VorkommenBearbeiten

Während der Folge Letzte Fahrt ins Nichts (4x15), werden sowohl Rev Bem, wie auch Captain Dylan Hunt dieser Droge ausgesetzt. Durch diesen Vorfall erfahren die Kollektoren (später stellt sich raus, dass es in Wahrheit die Archivisten waren) Hunts größte Angst und stecken ihn auf ein Schiff, welches Antriebs- und Hilflos auf ein Schwarzes Loch zutreibt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki