FANDOM


Eintagsfliegen
Eintagsfliegen
Episoden-Nummer
2x15
Episoden-Zähler
37
Erstausstrahlung
18.02.2002 (original)

14.08.2002 (DE)

Autor(en)
Ashley Edward Miller &
Zack Stentz
Regisseur
J. Miles Dale
Episodenübersicht
Vorherige Episode
Alte Sünden
Nächste Episode
Im Himmel


Eintagsfliegen,
die 15. Folge der 2. Staffel


KurzfassungBearbeiten

Die Andromeda ist gerade dabei eine stark zerstörte Station zu evakuieren, als sie von einer Flotte der Than, welche auch für die Zerstörung der Station verantwortlich ist, unter Beschuss genommen wird. Sie kann gerade noch rechtzeitig entkommen, allerdings bemerken Trance und Rommie das etwas mit den schon geretteten Leuten nicht stimmt. Sie sind mit den Bokor infiziert und sterben einfach, und auch Beka geht es immer schlechter. Da kommt auch die Than-Flotte wieder und möchte ihr Werk vollenden.

ZusammenfassungBearbeiten

Dylan evakuiert mit seiner Crew eine Raumstation, die wegen unbekannter Ursache stark beschädigt ist. Da die Station kurz vor dem Zusammenbruch steht, befiehlt Dylan, dass sie zurückgehen sollen. Beka versucht in diesem Moment jemanden zu retten und gibt Mund-zu-Mund-Beatmung, vergeblich. Rommie, welche sich als Letzte auf der Station befindet, bemerkt, dass es sich nicht um einen Unfall handeln kann, sondern nur um einen gezielten Angriff. Gerade als sie die letzten Überlebenden rausziehen, kommt diese Flotte zurück und stellt sich als Geschwader der Than raus. Im letzten Moment, bevor die Andromeda sich zurückziehen muss, schafft es Rommie zusammen mit einem Kind von der Station rüberzuspringen, kurz danach explodiert sie und die Andromeda gerät in das Visier der Than. Dylan, der sich das Verhalten seiner Verbündeten nicht erklären kann, befiehlt einen sofortigen Rückzug, um den Kranken zu helfen. Die Andromeda kann im letzten Moment entkommen.
Auf der Brücke möchte Dylan einen Sprechkontakt mit den Than, um zu erfahren, warum sie sein Schiff und die Station angreifen, doch die Than unterbinden jede Kommunikation und greifen weiter mit besonders starken Waffen an.

Derweil muss Trance auf der Krankenstation viele Verluste melden und wird von immer mehr Leuten überrannt. Rommie schlägt vor, dass sie die vorhanden Leute so weit stabilisieren, um die nächstkritischeren zu holen. Während Trance und Rommie bei der Organisation sind, bemerkt Beka, dass es den Leuten immer schlechter geht und die meisten nicht mehr bei Bewusstsein sind. Die beiden ignorieren Bekas Einwände und konzentrieren sich weiter auf die mögliche Ursache und gehen die Waffenarten durch, worauf Rommie meint, dass die Than biologische Waffen eingesetzt haben müssen.
Rommie gibt diese Information an die Brücke weiter und erklärt, dass sie einen einzelligen Neuroparasiten isolieren konnten. Dylan fragt, wie sich so viele Leute infizieren konnten und wie sich diese Krankheit ausbreiten kann, doch ihr fehlen dazu noch die Daten und macht sich gleich wieder an die Arbeit. Die Andromeda bekommt weitehrin viele Treffer ab, allerdings ohne große Schäden davon zu tragen. Aus Sorge um Harper, schick Dylan ihn in die Maru, wo er alles versiegeln soll und befiehlt Tyr alle Waffen bereit zu machen.
Da die Than allerdings eine erweiterte Abwehr haben, kann Tyr sie nicht lange daovn abhalten Kurs auf die Andromeda zu setzen und anzugreifen. Ein durchgekommener Jäger kann die Andromeda dabei schwer beschädigen, worauf Dylan die nächst beste Gelegenheit nutzt, um durch ein Slip-Portal in Sicherheit zu entkommen.

Endlich in Sicherheit, schaut sich Dylan den Schadensbericht an. Die GFG-Linsen versagen, die Tanks verlieren Anti-Protonen, die maximale Geschwindigkeit ist runter und diverse Subsysteme fallen aus. Allgemein bricht das Schiff ohne Wartung bald auseinander.
Auf der Krankenstation rätseln Rommie, Trance und Beka immer noch über die Übertragungswege, wobei Beka zunehmend schwächer wird. Nachdem Atemluft, Blut- und Berührungsübertragung ausgeschlossen werden können, fragt Beka nach möglichen Sympthomen. Rommie zählt daraufhin Fieber, Herzrasen und Dehydrierung auf, worauf Beka alles bejaht und anhängt, dass sie fürchterliche Kopfschmerzen und Schwindel hat. Trance bemerkt jetzt erst Bekas Zustand und geht schnell zu ihr hin. Sofort weiß sie, was der Grund für deren Sympthome sind: Die Krankheit.
Nach weiteren Scans erklärt Trance Beka, dass die Krankheit ihre Nervenbahnen schädigt und das Gehirn als letztes dran kommt. Rommie schiebt noch nach, dass dieser Vorgang länger dauert, wenn man wach bleibt. Beka ist von der Aussicht nicht gerade angetan, doch Trance versucht sie aufzumuntern.

Derweil kricht Harper, entgegen Dylans Befehl, mit Atemmaske durch die Wartungsschächte und beginnt die kritischen Systeme wieder zum laufen zu bringen. Das wird sehr schnell von Andromeda bemerkt, die ihn "freundlich" fragt, warum er auf dem Schiff und nicht in der Maru ist. Harper entgegnet daraufhin, dass sie ihre Reperatur-Bots auf Trap bringen soll, worauf Andromeda lächelt und meint, dass sie beides gleichzeitig kann. Er macht es mit einem dummen Kommentar ab und meint, dass er dann nicht hier sein und die Sensoren reparieren kann. Während Andromeda weiter lächeld fährt er fort und meint unter Augenzwinkern, dass er sich doch geschützt hätte. Daraufhin verschwindet das Hologramm und lässt ihn arbeiten. Er macht daraufhin Meldung bei Dylan und fragt, was er denn haben möchte. Slipstream, Sensoren, Sublicht-Antrieb oder Geschütze. Nach kurzer Absprache mit Tyr meint Dylan, dass er den Slipstream-Antrieb wieder zum Laufen bringen soll, worauf sich Harper gleich an die Arbeit macht.
Um während der Reperaturen geschützt zu sein, steuert Dylan die Andromeda hinter einen großen Asteroiden in der Nähe.

Währenddessen scannt Rommie die Leute in den Gängen des Schiffes, wobei mittlerweile ein Großteil zugedeckt wurde. Sie kommt daraufhin mit ihrer Kern-KI in Konflikt, da diese keinen weiteren Sinn mehr in der Aktion sieht und fragt, warum sich ihr Avatar so hingebungsvoll um die Menschen kümmert. Rommie entgegnet daraufhin, dass sie nun mal menschlich sein möchte, und fragt, warum ihre Kern-KI nicht noch mehr Wartungsdroiden dafür abstellt. Es artet zu einer Identitätsfrage aus, da die Kern-KI nicht versteht, warum ihr anderes Ich die Menschen beschützen möchte, doch Rommie denkt weiter und geht schließlich.
Beka geht es derweil immer schlechter. Als sie kurz davor ist einzuschlafen, möchte Trance ihr ein Mittel geben, doch sie wehrt sich, da sie keine Drogen möchte. Trance stimmt widerwillig zu und erklärt, dass sie nun die ganze Zeit über miteinander sprechen müssen, während sie weiter ein Heilmittel sucht. In einem anderen Teil des Schiffes erwachen derweil die Leichen der Leute zum Leben und öffnen die Leichensäcke. Auf der Krankenstation fragt Beka, inzwischen sehr stark geschwächt, wieso Trance nun golden ist. Trance möchte, dass sie rät, worauf Beka meint, dass sie gerade etwas von der alten Trance gefunden hat, worauf sie entgegnet, dass sie die neue Trance ist, die Beka wachhalten möchte. Beka macht ihren ersten Versuch und meint, dass sie nicht sie sei, worauf Trance, abgelenkt durch einen Analysebericht zustimmt. Beka wird hellhörig und fragt nochmal nach, worauf Trance die Antwort berichtigt.

Genau in dem Moment, wo sie das mögliche Heilmittel durchgeben möchte, taucht hinter ihr einer der Zombies auf. Sie erschrickt und wird von den Zombie angefallen. Sie ruft verzweifelt, dass die Patienten sie angreifen, worauf Andromeda berichtigt, dass es nicht die Patienten, sondern deren Leichen sind. Trance zieht aus Notwehr einen Dolch aus ihrem Stiefel und erdolcht den Zombie, doch diesem macht es nicht aus und er hält sie weiter fest im Griff. Auch auf der Brücke ist gerät man in Bedrängnis, da die Zombies vor der Tür stehen. Dylan meint daraufhin, dass die internen Verteidigungssysteme aktiviert werden sollen, trotz Einwand von Tyr und Andromeda. Die Zombies werden davon niedergestreckt, doch stehen sie kurz darauf wieder auf. Dylan meint darauf lapidar, dass es nicht so einfach wäre Tote zu töten.
Auf der Krankenstation schießt Beka mit letzter Kraft die Angreifer nieder, doch sie stehen ebenfalls wieder auf und überwältigen Trance. An anderer Stelle kämpft sich Dylan durch die Gänge, auf den Weg zu ihnen und auch Rommie muss gegen die Zombies und ihre Kern-KI antreten, welche immer noch keinen Sinn in ihren Aktionen sieht. Während sie mit ihrer Kern-KI darüber debattiert und weiter kämpft, wurde ihr Captain von drei Zombies überwältigt. Er versucht sich zu wehren, als einer der drei ihn küssen möchte. Angewidert kann sich Dylan dem Griff der drei Zombies entziehen und sich gerade noch rechtzeitig befreien.

Während die Zombies aus praktisch jeder Ritze kommen, erschüttert eine heftige Explosion das Schiff. Auf Dylans Frage, was das gerade war, antwortet Tyr, dass ihr Versteck sich gerade in Luft aufgelöst hat und die Than wieder da sind. Nach dieser Information sieht es immer schlechter aus, die Zombies konnten Trance und Dylan überwältigen und stehen kurz davor die beiden zu infizieren, da kommt Rommie und kann ihren Captain gerade noch rechtzeitig retten.
Auf der Krankenstation können sie aber nur noch sehen, wie Trance infiziert und zu einer von denen wird. Anders als die anderen braucht es bei ihr aber nicht lange, bis sie so wird. Während Dylan versucht Trance zum Kampf zu bewegen, wurde sie übernommen und zieht ihn zu sich ran. Bevor Dylan auch nur etwas begriffen hatte, hatte sie ihn bereits geküsst und somit ebenfalls infiziert.
In Trance Körper stellt sich nun die Anführerin der Bokor vor. Sie erklärt, was sie sind und was sie machen. Als Dylan ungehalten auf sie los geht, kann Trance ihn einfach wegschubsen. Sie geht auf Rommie los und möchte sie ebenfalls infizieren, die wehrt sich, worauf es zu einem Handgemenge kommt und die neue Trance feststellt, wie gut dieser Körper ist.

Auf der Brücke geht Tyr derweil ab, weil die Than näher kommen und er endlich wieder Energie auf den Maschinen haben möchte. Harper versucht ihn zu beschwichtigen, als die Zombies auch zu ihn gelangen und er sich zurückziehen muss. Sie greifen ihn aber nicht an, sondern machen sich daran, an den Schaltkreisen herumzubasteln.
Dylan ist derweil drauf und dran Trance niederzuschießen, wird aber von Rommie abgehalten, die das alleine austragen möchte. Er schnappt sich daraufhin Beka und rennt mit ihr durch die Gänge. In einem sicheren Bereich angekommen, möchte er von der ganzen Mannschaft den Status haben, worauf Beka meint, dass sie erledigt ist und zusammenbricht. Tyr und Harper sind ebenfalls nicht weiter in der Lage etwas zu machen. Dylan sieht daraufhin ein, wie er das beenden kann. Er aktiviert die Selbstzerstörung des Schiffes und macht einen Countdown auf Bekas mögliche Lebensspanne, dann stürzt er sich wieder in den Kampf.

Harper sieht derweil die rettende Entdeckung. Einer der Zombies vor ihn bekommt einen heftigen Stromschlag und bleibt dadurch am Boden liegen. Er gibt diese Entdeckung schnell an Dylan weiter und rät ihm, dass er mit Kampflanzen auf einer möglichst hohen Stufe kämpfen soll. Dylan, der sich daraufhin mit mehreren Lanzen ausstaffiert, kämpft sich daraufhin durch die Zombiemassen zu Trance vor und kann sie stellen.
Diese kämpft immer noch mit Rommie und kann selbige schnell außer Gefecht setzen. Dylan stellt sich daraufhin Trance. Diese deaktiviert die Selbstzerstörung, worauf Dylan fragt, was genau sie wollen. Trance erzählt daraufhin, dass sie die Bokor sind und die Hüllen der anderen besetzen. Sie besitzen das Wissen aller jemals zuvor besetzten Hüllen und können auf 50.000 Jahre Erfahrung zurückgreifen. Sie erzählt, dass auch er bald zu einem von ihnen wird und sie gemeinsam mit der Andromeda zu ihrer alten Macht zurückkehren werden, worauf Dylan fragt, wie Trance so schnell besetzt werden konnte, was die Bokor aber nicht interessiert. Dylan führt seine Frage aber weiter und meint, dass Trance scheinbar nicht lebt, worauf er seine Kampflanze zückt und sie mit einem Stromschlag umnietet.

Die Lage wird immer brenzliger, da die Thanflotte nun in Reichweite ist. Trance wacht derweil auf der Krankenstation auf und wird von Dylan wieder auf das Heilmittel angesetzt, das sie zuerst Beka geben soll, solange er sich um die letzten Bokor kümmert. Sie macht sich sofort an die Arbeit, erwähnt aber davor, dass sie ebenfalls auf die Idee mit dem Strom gekommen war, aber wegen des Bokors unterbrochen wurde.
Dylan geht runter zum Slipstream-Kern und kann die Bokor zusammen mit Rommie, Tyr und Beka überwältigen. Während er sich noch darüber freut, dass es Beka so schnell wieder gut ging, möchte er Trance ganz schnell her bringen, worauf sie hinter seinem Rücken erscheint und ihm Nanosonden injiziert. Erschrocken reibt sich Dylan den Arm und meint, dass er Spritzen hasst, worauf Beka meint, dass sie Zombies hasse.
Nachdem alles geklärt war und Tyr mit einem netten Gruß an die Than rauf zur Brücke geschickt wurde, fragt Dylan Trance, warum ihr Körper so viel schnell übernommen werden konnte. Sie antwortet darauf einfach mit "Ja" und geht. Dylan und Beka bleiben schulternzuckend zurück.

Später sprechen Rommie und Dylan über die Sterblichkeitsfrage, die sie bereits die ganze Zeit umhertreibt. Sie offenbart ihm ihre Gefühle, woraufhin er ihr verspricht, dass er sie nie verlassen wird. Rommie fragt weiter, wieso Menschen das machen, was sie machen. Wieso sie Freundschaften schließen und sich lieben, wo doch alles vergänglich ist. Dylan erklärt es ihr auf seine Art und lässt sie im Observatorium zurück.

ZitateBearbeiten

Dylan: zu Tyr Bereiten Sie alles für einen Angriff vor, warten Sie aber noch. Mister Harper...
Harper: stöhnt auf Oh nein, immer dasselbe... Er will mit ihnen reden. Ich weiß, ich weiß. Ich öffne einen Kommunikationskanal.

Dylan: Ich möchte einmal jemanden im Weltraum treffen, der wenigstens ein paar gute Umgangsformen hat.

Beka: Ich hasse Zombies!

TriviaBearbeiten

  • Mit dieser Folge trägt Dylan seine Ehrengarde-Uniform immer seltener/kaum noch.
  • Zombies. Im Weltraum. Auf einen Raumschiff. :/ ... Chaos!!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki