FANDOM


White Hole expanding
Fiat Lux
Episoden-Nummer
1x02
Episoden-Zähler
2
Erstausstrahlung
09.10.2000 (original)

05.09.2001 (DE)

Autor(en)
Robert Hewitt Wolfe
Regisseur
Brenton Spencer
Episodenübersicht
Vorherige Episode
Die Lange Nacht
Nächste Episode
Die Erleuchtung


Fiat Lux,
die 2. Folge der 1. Staffel

Fiat Lux ist die zweite Pilotfolge. Im deutschsprachigen Raum wurde sie mit Die Lange Nacht zusammengeschnitten. Ihr Einleitungszitat kann nur in der DVD-Fassung gesehen werden.

KurzfassungBearbeiten

Dylan Hunt gibt die Andromeda Ascendant nicht kampflos her. Während er sich mit Tyr Anasazis Truppen und Bekas Crew rumschlägt und sich gegen sie behaupten kann, platzt Gerentex der Kragen. Er war auf schnelles Geld aus und mag den Widerstand des letzten Ehrengarde-Offiziers nicht; so schiebt er die Andromeda zurück ins Schwarze Loch. Schnell wurde ein zweckdienliches Bündnis zwischen den vorhin noch verfeindeten Partein gegründet, da sie eines nicht wollen: Im Ereignishorizont des Schwarzen Loches feststecken.

ZusammenfassungBearbeiten

Dylan dives for cover
Es herrscht nun ein offener Kampf zwischen Dylan und den Leuten von Gerentex. Während er sich noch auf der Brücke aufhält und sich eine Strategie überlegt, beginnen Tyr Anasazi und seine Leute die Service-Androiden aus den Verkehr zu ziehen, und Beka und ihre Crew deaktivieren und Sabotieren die Systeme der Andromeda. Aber Gerentex will Dylan nicht nur blind machen und zur Aufgabe zwingen, er will ihn tot sehen, so schickt er Tyr los um Dylan zu töten. Selbiger findet seinen Weg zur Brücke und konfrontiert dort Dylan. Dieser kann sich in einen Lüftungsschacht retten und kriecht durch ihn in eine Waffenkammer, wo er sich eine Panzerung schnappt. So ausgerüstet stellt er sich einer weiblichen Androidin aus Tyrs Team in den Weg und bekämpft sie, was sich als erstaunlich schwere Aufgabe herausstellt. Nachdem er sie besiegt hat, legt er sie in eine Kryo-Kammer und wendet sich den restlichen Eindringlingen zu.


Trance killed by Gerentex
Beka will gerade in eine Waffenkammer um sich mehr Munition zu holen, als sie von einen von Tyr's Söldnern aufgehalten wird. Sie widersetzt sich und macht die Tür auf. Gerade noch kann sie sehen, wie Dylan in einen Luftschacht sitzt und eine Bombe scharf macht. Er warnt sie, ehe die Bombe hochgeht. Beka kann sich durch Dylans Warnung retten und beginnt zu zweifeln, ob sie auf der richtigen Seite steht. Auf der übernommenen Brücke setzt sie sich mit ihrem Team zusammen und sie alle reden davon, ob sie nicht vielleicht den Auftrag kündigen sollen. Gerentex, der leider als Nightsider ein besonders gutes Gehör hat, bemerkt dieses Gespräch und stellt Beka und ihre Crew zur Rede. Trance erklärt offen, was sie meint und dass Beka vielleicht aussteigen möchte. Gerentex ist davon nicht sehr beeindruckt und zieht seine Waffe. Noch bevor irgendwer etwas tun kann, erschießt er Trance und lässt die anderen von Tyr abführen. Er krallt sich dann Harper und nimmt ihn mit zur Maru, von welcher aus er die Systeme der Andromeda umgehen soll.

Dylan sitzt derweil im Luftschacht und ist betrübt über den Tod von Trance. Er wollte eigentlich keine Toten. Trotzdem kann er einen kühlen Kopf behalten und geht zum Gegenangriff über. Während Tyr und seine verbliebenen zwei Söldner eine Bombe im hydroponischen Garten, direkt neben der Kern-KI legen, geht er dazwischen und kämpft mit vollen Körpereinsatz gegen die Söldner. Er lässt die drei wissen, dass dies sein Terrain ist. Als ihn Tyr an die Wand nagelt, greift er sich eine der Bomben und lässt sie detonieren, worauf Tyr auf die andere Seite des Raumes springt. Nachdem er wieder aufsieht, lässt Dylan seine Kampflanze aufleuchten und verschwindet mit dem zweiten Söldner, während Tyr geblendet ist.
Harper hat derweil ein Tête-à-Tête mit der KI der Andromeda. Diese Begegnung geht allerdings nicht so gut für ihn aus, bekommt er doch gleich einen mächtigen Schlag und erklärt Gerentex fast schon geschockt, dass die KI nicht außer Betrieb, sondern viel mehr stocksauer ist. Währenddessen kommt es erneut zu einem Angriff auf Tyr und seinen verbliebenen Söldner, dem nur Tyr standhalten kann. Andromeda ist nun in Fahrt und beginnt die Bordcomputer der Maru zu übernehmen, worauf Gerentex die Mission abbricht und Harper auf den Pilotensitzt zerrt, damit dieser die Maru von der Andromeda wegbringen kann. Harper wird von Gerentex zwei Handlangern bedroht und nimmt widerwillig Platz.

Andromeda imperiled
Die Maru verlässt den Hangar, was die Andromeda als Sieg verbucht, auch wenn Dylan der Sache wenig traut. Beka, Rev und Tyr dagegen sitzen plötzlich auf der Andromeda fest und müssen ihren Standpunkt überdenken. Richtig schlimm wird es, als Gerentex seine ganze Raffgier und seinen Größenwahnsinn an den Tag legt und Harper vom Pilotensessel reißt, um selbst dort Platz zu nehmen. Wenn er die Andromeda Ascendant nicht bekommen kann, bekommt sie niemand. Mit der Maru schiebt er die Andromeda wieder in den Einflussbereich des Schwarzen Loches und lässt sie dort reintreiben, danach fliegt er die Maru in eine sichere Position, von welcher er das ganze Spektakel sehen kann.

Auf der Andromeda nehmen alle Beteiligten die Änderung des Status Quo wahr und beginnen fieberhaft nach einen Ausweg zu suchen. Während Tyr Beka und Rev vorschlägt in die Cryo-Kammern zu steigen, überlegt Dylan wie er die restlichen Leute auf seine Seite ziehen kann, damit sie gemeinsam dieser Lage entkommen können. In eben diese Gedanken meldet Andromeda, das Trance irgendwie wieder zum Leben erwacht ist. Sie kann sich darauf keinen Reim machen, trotzdem geht Dylan runter zur Krankenstation um sowohl Trance, wie auch die anderen zur Rede zu stellen. Daraufhin kommt es zum Ausstieg von Tyr's restlichen Leuten, die nicht auf der Andromeda bleiben wollen und sich stattdessen in eine Rettungskapsel hocken; sich nicht darüber im klaren, dass sie sich so direkt der Gravitation des Schwarzen Loches aussetzen. Sie werden von der Gravitation erfasst und zerrissen.

White Hole
Unterdessen haben sich die anderen auf der Brücke einbefunden und machen sich bereit für das Abfeuern von 40 Nova-Bomben. Nachdem sie alle die Aktivierungssequenz der Nova-Bomben zugestimmt haben, feuert die Andromeda die vier Salven à 10 Schuss.

Gerentex sieht das mit wenig Freude und viel Panik. Er weiß was die Andromeda damit bezweckt und zwingt Harper abermals auf den Pilotensessel, damit dieser die Maru in den Slipstream bringen kann, bevor das Weiße Loch entsteht/die Druckwelle sie erreicht. Harper versteht die Aufregung anfangs nicht, bist Gerentex panisch erklärt, dass es sich dabei um das Gegenteil eines schwarzen Loches handelt, also um einen Mini-Urknall. Daraufhin bringt Harper die Maru weg, allerdings nicht ohne zuvor ein Steuerelement zu kappen und somit eine Spur aus Ionen hinter sich her zu ziehen.
Derweil wird die Andromeda von den Schockwellen des Weißen Loches erwischt und surft darauf in Sicherheit. Nachdem sie dieses Problem überstanden haben, ist Beka über den Klau ihres Schiffes entzürnt und fragt Dylan, ob dieser ihr helfen kann Gerentex und ihr Schiff zurück zu holen. Dylan ist zuerst etwas fassungslos wegen dieser Bitte, da Beka ihn zwar aus dem Ereignishorizont befreit hat, gleichzeitig ihn aber töten und die Andromeda übernehmen wollte. Widerwillig lässt er sich darauf ein, allerdings nicht ohne Hintergedanken. Daraufhin machen sie sich auf die Maru zu verfolgen.
Auf der Maru kommt es gleichzeitig zum Eklat, da Harper und Gerentex sich gegenseitig irgendwelche Rechnungen stellen. Gerade als sie beide aufeinander losgehen wollen, durchfährt ein heftiger Ruck das Schiff und wenig später stehen Beka, Trance, Rev Bem, Tyr und Dylan auf der Maru und stellen Gerentex zur Rede. Dieser will allerdings nicht viel von ihnen wissen und bedroht sie kurzerhand mit einer (dank Harper) ungeladenen Pistole. Tyr attackiert ihn und knockt ihn aus. Daraufhin meint Dylan, dass er Gerentex nochmal laufen lässt, diesen aber in einer sabotierten Rettungskapsel herumtreiben lässt, damit er viel Zeit zum Nachdenken hat. Er bittet die fünf übriggebliebenen aufs Observationsdeck und schickt Harper auf die Krankenstation mit Blick auf die Dreiecks-Masern.

Season1Cast
Nachdem Harper mit einer Salbe gegen die Masern von der Krankenstation runter ist und sich zu den anderen aufs Observationsdeck gesellt hat, spricht Dylan davon, dass in den 300 Jahren viel schlechtes passiert ist, er dies allerdings nicht länger hinnehmen will. Er erläutert den Leuten, dass er das Commonwealth wieder aufbauen möchte. Anfangs schlägt ihn Skepsis entgegen, dann jedoch lässt sich einer nach den anderen darauf ein. Nur Tyr bleibt distanziert, willigt jedoch auch ein. Beka erklärt Dylan allerdings noch, dass ihn niemand mit "Captain" anreden und keiner salutieren wird. Er nimmt das lächelnd hin und begrüßt seine neue Crew.


ZitateBearbeiten

Gerentex: auf Harpers Frage Das ist ein Weißes Loch! Die Umkehrung eines Schwarzen Loches! Ein Mini-Urknall!

Beka: nachdem Gerentex mit der Maur abgehaut ist Er hat mein Schiff geklaut! Helfen Sie mir es zurück zu bekommen?
Dylan: Moment! Zuerst versuchen Sie mich zu töten und die Andromeda zu übernehmen und nun soll ich Ihnen helfen? ... Warum nicht? Aber unter einer Bedingung.
Beka: Und welcher?
Dylan: Erkläre ich Ihnen später.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki