FANDOM


Andromeda title card.jpg
Gene Roddenberry's Andromeda ist eine kanadisch/amerikanische Sci-Fi-Serie, die in Vancouver von 2000 bis 2005 produziert wurde. Ihr Konzept wurde aus dem Nachlass Gene Roddenberrys zu einer nicht ganz so erfolgreichen Serie namens Genesis II von Robert Hewitt Wolfe geschaffen. Neben den Namen des Star Trek-Schöpfers sollte auch Kevin Sorbo, der die Hauptrolle erhielt, der Serie Auftrieb geben und sie erfolgreich machen.

Andromeda wurde von Majel Barrett-Roddenberry, der Witwe und Nachlassverwalterin von Gene Roddenberry in Auftrag gegeben. Selbige war es auch, die Rober Hewitt Wolfe auf die Konzepte angesetzt und in das Projekt gebracht hat. Anders als im ebenfalls von ihr in Auftrag gegebenen Mission Erde: Sie sind unter uns hat sie allerdings keinen Auftritt, dafür war sie aber (laut einigen Insidern) für diverse Star Trek-Witze und Parallelen verantwortlich.
Die letzte Staffel wurde 2005 gedreht und in Amerika ausgestrahlt; die deutsche Veröffentlichung der 5. Staffel war Mitte 2006.

HandlungBearbeiten

HaupthandlungBearbeiten

Die drei Galaxien Milchstraße, Andromeda-Galaxie und Triangulum-Galaxie, sind friedlich im Commonwealth vereint und werden von der intergalaktischen Ehrengarde, einem großen völkerübergreifenden Flottenverbund, geschützt. Während eines normalen Tages wird Dylan Hunt, Captain der Andromeda Ascendant, auf einen Notfall aufmerksam gemacht und fliegt dorthin, unwissend, dass es sich dabei um eine Falle handelt. Im angegebenen System findet er eine große Flotte wieder, die sein Schiff umstellt und es vernichten möchte. Da er keinen anderen Ausweg sieht, befielt er, dass die Crew das Schiff verlassen soll. Währenddessen fliegt die Andromeda zum Schwarzen Loch um ein gewagtes Manöver zu machen. Dylan rechnet allerdings nicht mit seinen meuternden Ersten Offizier und wird von selbigen auf der Brücke gestellt. Es kommt zum Kampf, in dessen Verlauf die Andromeda ins Schwarze Loch gerät.

Erst 300 Jahre später gelingt es einem anderen Schiff, der Eureka Maru, die Andromeda zu bergen. In den 300 Jahren ist das Commonwealth zerstört worden und die Zivilisationen und Errungenschaften von damals existieren nicht mehr. Trotzdem stemmt sich Dylan gegen diese Widrigkeiten und beginnt das Commonwealth neu aufzubauen. Diese Aufgabe alleine scheint schon schwierig zu sein, da greift eine weitere, unglaublich mächtige Partei ein und macht den Wiederaufbau umso nötiger.

Weitere HandlungenBearbeiten

Im Verlauf der Serie beginnt das neue Commonwealth durch Ränkespiele und ungleiche Machtverteilung wieder zu zerbröckeln. Und auch die Crew der Andromeda zerbröckelt, so verlässt Tyr Anasazi nach einer gescheiterten Machtübernahme das Schiff.

Gegen Ende der 4. Staffel kommt es zum Showdown zwischen der Andromeda und dem Magog Weltenschiff, welches eine wehrlose Station angreifen will. Es sieht so aus, als würden bei diesem Gefecht alle sterben, mit Ausnahme von Dylan, und auch die Andromeda scheint zerstört zu werden. In der 5. Staffel tauchen sie aller aber nochmal auf, da sie im seltsamen Seefra-System gelandet sind und dort festsitzen. Letztendlich können sie das System verlassen und den letzten Schlag gegen den Abyss ausführen, womit dieser Geschichte ist und Dylan seine Mission ein für alle Mal erfüllt hat.

HauptdarstellerBearbeiten

FolgenBearbeiten

Hauptartikel: Episoden-Liste

Es gibt 110 Folgen, die im Zeitraum zwischen 2000 und 2005 gedreht und veröffentlicht wurden. Zu jeder Folge gehört ein Zitat, welches manchmal etwas mit der Folge zu tun hat, meistens jedoch irgendeine Weisheit im Andromeda-Universum darstellt. Von der ersten bis zur zweiten Staffel waren sie mehr oder weniger über verschiedene Handlungsbögen miteinander verknüpft, auf Wunsch des Studios wurden diese kleinen Handlungsbögen allerdings aufgegeben, womit jede Folge in sich geschlossen ist und nur noch der Kampf gegen den Abyss/die Magog als Grundlinie dient.

Anmerkung: Wolfe wurde Mitte der zweiten Staffel vom Studio rausgeworfen, da er die Serie zu "anspruchsvoll" machte (eine Übertreibung, wenn man das Andromeda der ersten und zweiten Staffel mit Star Trek vergleicht). Danach wurden zahlreiche seiner Ideen verworfen und nicht weiterverfolgt. Er selber schrieb seine Ideen jedoch auf und veröffentlichte sie als "Coda". Viele Fans sehen in der Coda das wahre Andromeda.

RassenBearbeiten

In Andromeda gibt es vier immer wiederkehrende/genannte Rassen:

  • Die Menschen, welche einst die Erde verließen und sich dank vieler genetischer Modifikationen stark ausgebreitet haben.
  • Die Nietzscheaner, welche Menschen mit besonders "reinem" Genmaterial sind und alles und jeden, der schwächer ist als sie, verachten.
  • Die Magog, eine Rasse aus brutalen Bestien, die alles und jeden fressen oder in deren Eingeweiden ihren Nachwuchs legen. Sie sind besonders gefürchtet.
  • Die Vedraner, der Ursprung des Commonwealth. Sie sind leider (nahezu?) ausgestorben, man spricht ihren Namen mit den größten technischen Errungenschaften aus. Angeblich haben sie es geschafft ganze Systeme vom Slipstream zu lösen, und sie konnten auch künstliche Sonnensysteme schaffen.

TriviaBearbeiten

  • Das Intro-Lied der ersten Staffel wurde eigens vom kanadischen Gitarristen Alex Lifeson komponiert und heißt "March Of The High Guard".
  • Im Verlauf der Serie kommt es zu kleinen Gastauftritten von Leuten, die in Stargate SG-1 spielen. Sie sieht man Michael Shanks (Daniel Jackson), Christopher Judge (Teal'c) und Don S. Davis (Gen. Hammond). Außerdem kommt es immer wieder zu kleinen Anspielungen auf Witze, die bereits in dieser Serie gefallen sind.
  • Es wird mehrmals auf Kevin Sorbos ehemalige Rolle als Herkules angespielt: In der ersten Folge bezeichnet ihn Harper als griechischen Gott; in den Outtakes trägt er mal einen Pappmachè-Felsen und in der 5. Staffel holt er die Perücke und das Schwert des Herkules aus einem kleinen Fach in seiner Kajüte hervor.
  • Ebenfalls ein paar Gastauftritte hat John de Lancie, der ebenfalls in Stargate SG-1 kleinere Auftritte hatte und in Star Trek: Voyager den Q spielte.
  • Die meisten Namen und ein Teil des Konzeptes gingen aus Genesis II hervor, die Handlung kommen jedoch größtenteils aus dem kaum bekannten Pilotfilm zu Starship Osiris. Beide Serien gingen niemals in Produktion.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki