FANDOM


„Und die Stämme sollen wie einer sein, mächtig im Licht und allen Wesen überlegen.“
– Die nietzscheanische Prophezeiung –


Nietzscheaner
Gaheris Rhade.jpg
Heimatwelt
Fountainhead
Regierungssystem
Clansystem
Regierung
Commonwealth/
Nietzscheanische Allianz (beides ehemals)
Nietzscheanische Stämme
(Staats)Oberhaupt
Verschiedene
Durchschnittsgröße
1,80 - 1,90
Durchschnittsalter
150

Die Nietzscheaner sind eine ehemalige Subrasse der Menschen, die sich in den großen Aufständen in den Rang einer Rasse erhoben haben. Es handelt sich dabei um Menschen, deren DNS von sämtlichen unnützen und fehlerhaften Sequenzen befreit wurde, wobei noch zahlreiche "Verbesserungen", wie mehr Muskelmasse/Stärke und Ausdauer hinzugefügt wurden. Ihre biologische Bezeichnung lautet Homo sapiens invictus, der unbesiegbare Mensch.
Aufgrund dessen sind sie sehr hochnäsig und selbstgefällig, was schließlich die Aufstände gegen das, als schwach geltende, Commonwealth ausgelöst hat. Das beste Merkmal für Nietzscheaner sind ihre Knochenklingen.

GeschichteBearbeiten

Um n.C. 8400 brachen Dr. Paul Museveni und seine 3000 Mann fassende Flotte auf, um neue Gebiete für ihre Überzeugung zu finden. Museveni vertrat damals andere Ansichten als die übrigen Wissenschaftler und musste sich so einen anderen Ort für seine Forschung am perfekten Menschen suchen. Er fand am äußeren Rand der Milchstraße das Sternensystem Beta-Sirius-Omega. Auf einem bewohnbaren Planeten, von Museveni und seinen Leuten Fountainhead genannt, wurde die Ayn Rand Station gebaut. Diese Station wurde schließlich das Zentrum für die neue Nietzscheanische Allianz. Mit der Zeit wuchs und wuchs die Gemeinschaft der "Nietzscheaner", welche von den Idealen des Dr. Museveni, der in gewissen Teilen die Lehren von Nietzsche, Darwin und Dawkins inspiriert war, inspiriert wurde.

Der erste echte Nietzscheaner, Drago Museveni, wurde drei Jahre nach dem Verlassen der Erde und zwei nach dem Bau der Rand-Station geschaffen. Dafür klonte sich Paul Museveni selbst und änderte zahlreiche Gensequenzen in seinen Erbgut. Paul Museveni wollte, dass die Nietzscheaner als die perfekten Menschen sich den guten Künsten und der Philosophie hingeben.

Drago Museveni erschuff die erste Generation an echten, reinen Nietzscheanern in nur vier Jahren und somit seinen ersten Stamm, den Museveni-Stamm, der als der Urstamm der Nietzscheaner gilt. Sein "Vater" brach jedoch mit diesem Stamm, da diese Nietzscheaner nicht seinem Ideal als die friedliebenden Philosophen entsprachen.
Nach Paul Musevenis allerdings sehr rätselhaften Tod im Jahr n.C. 8422 übernahm sein "Sohn" Drago die weitere Forschung an den Nietzscheanern und erschuff so die konfliktfreundige und äußerst egoistische Rasse, die man heute kennt. Es wird gemunkelt, dass Drago Museveni seinen Vater absichtlich aus den Weg geräumt hat, was aber nicht bewiesen werden konnte.
n.C. 8423 wurde schließlich der Drago-Kasov-Stamm gegründet, die anderen Stämme folgten kurz nach ihm.

Nachdem Drago Museveni n.C. 8456 eines natürlichen Todes starb, wurde als nächster Anführer der Nietzscheaner Rheged Mossadim bestimmt, ehe die Nietzscheaner das Nietzscheanische Imperium reformierten. In den Jahren darauf wurden etliche Kolonien gegründet, wobei die letzte n.C. 8542 im Hephaistos-System etabliert wurde.
Durch die Reform des Nietzscheanischen Imperiums blieben die Nietzscheaner stark selbstbestimmt. In Kämpfen wurden jeweils die neuen Alphas ausgemacht, welche die einzelnen Stämme anführten.

Etwa zwei Jahre nachdem die letzte Kolonie gegründet wurde stießen die Nietzscheaner auf das Commonwealth und somit auf ihre seit langen verloren geglaubten Brüder und Schwestern, den Menschen. Nach zähen Verhandlungen, in denen die Nietzscheaner immer wieder deutlich machten, dass sie ihre Eigenständigkeit nicht verlieren wollen, traten sie schließlich n.C. 8553 dem Commonwealth bei.
Durch ihre verbesserten Gene und ihren Fähigkeiten breiteten sich die Nietzscheaner schnell im Gebiet des Commonwealths aus und machten bald 2% der Gesamtbevölkerung aus.

Die RebellionBearbeiten

Nachdem sie etwa ein Jahrhundert im Commonwealth gelebt haben, begannen die Nietzscheaner gegen das System aufzubegehren, begünstigt durch die Angriffe der Magog, welche viele nietzscheanische Kolonien angriffen, ohne dass das Commonwealth etwas dagegen tun konnte. Sehr schnell begannen einige Stämme von einer Abspaltung zu sprechen, wobei zahlreiche Mitglieder des Commonwealth-Militärs, allen voran der Ehrengarde, meuterten und fast 10.000 Schiffe in ihre Gewalt brachten.

Diese Armada wurde im Hephaistos-System versteckt, um dort, mithilfe eines entstehenden Schwarzen Loches, die Ehrengarde in eine Falle zu locken. Diesem ersten Angriff von 9784 fielen annähernd 200 Schiffe zum Opfer, wobei sich allerdings viele durch den couragierten Angriff der Andromeda Ascendant und ihrem Captain retten konnten. Die Andromeda Ascendant geriet jedoch durch eine Meuterei von Seiten des ersten Offiziers in das Schwarze Loch und galt als verloren, ihr Captain, Dylan Hunt, wurde daraufhin vom Ehrengarde Oberkommando als "tot" eingestuft.

Durch diesen ersten Angriff wurde das Todesurteil für das Commonwealth unterschrieben. Die nachfolgenden Kämpfe bekräftigten es nur noch. Die Ehrengarde kämpfte zwar tapfer weiter, konnte den Zusammenbruch aber nicht verhindern. Die Schlacht am Hexenkopf und ein nachfolgender Magog-Angriff besiegelten letztendlich den Untergang. Kurze Zeit später übernahmen die Nietzscheaner mit einer fürchterlichen Gewaltdikatur das ehemalige Gebiet des Commonwealths und unterjochten die anderen Spezies.

Die Lange Nacht hat begonnen.

Neo-CommonwealthBearbeiten

Wegen der Verbrechen der Nietzscheaner während der Langen Nacht und ihrer Schuld am Fall des alten Commonwealths, werden sie im neuen Commonwealth gehasst und von allen Seiten her diskreditiert. Nur auf dringenden Wunsch von Dylan Hunt schlossen sich der Sabra-Jaguar-Stamm und die idealistischen und loyalen Nietzscheaner von Tarazed dem wiederaufgebauten Commonwealth an.

PhysologieBearbeiten

Nietzscheaner sind die am stärksten modifizierte Subspezies der Menschen. Und obwohl zahlreiche "Müllsequenzen" und die Ursachen für genetische Fehlbildungen aus ihren Erbgut entfernt wurden, besitzen sie die selbe Anzahl an Chromosomen wie ein nicht modifizierter Mensch. Desweiteren erfährt man später, das ein Teil der Gene von Beka stammen, die deswegen die Alpha-Mutter der Nietzscheaner ist.

Sie sind um einiges wiederstandsfähiger als normale Menschen und können so nicht nur länger die Luft anhalten, sondern sogar für eine gewisse Zeit Chlorgas einatmen.

Das auffälligste an ihnen sind die drei Knochenklingen, die an ihren Unterarmen wachsen und mit der späten Pupertät vollständig ausgebildet sind. Diese Klingen können über einen Muskel sowohl angelegt, wie auch abgespreizt werden und fungieren als natürliche Nahkampfwaffe.

Der Rest ist, abgesehen von der langen Lebenszeit von etwa 150 Jahren, genauso wie bei normalen Menschen.

KulturBearbeiten

Nietzscheaner sind sehr auf die Perfektion ihrer Gene bedacht, was sich auch in den unzähligen Riten inner- und außerhalb ihrer Stämme widerspiegelt. So bekommt nur derjenige eine Frau, der sich gegenüber den anderen behaupten kann; und selbst dann kann eine falsche Erbanlage das größte Ziel dieses Nietzscheaners (die Reproduktion) unterbinden.
Dazu kommen noch etliche Riten zur Bestimmung des Stamm-Alphas.

Sie haben ihre, zuweilen sehr strikte und kämpferische, Kultur auf die Säulen des Darwinismus und der genetischen Perfektheit aufgebaut; wonach nur der Stärkste seine Gene in die nächste Generation bringen kann, ansonsten sterben er und seine Gene aus.

Die ProphezeihungBearbeiten

Seit Anbeginn der Nietzscheaner gibt es eine Prophezeihung, wonach eines Tages der Stammvater Drago Museveni genetisch wiedergeboren wird und sämtliche Stämme unter sich vereint, worauf die Nietzscheaner ein neues goldene Zeitalter erleben werden. Mit Tamerlane Anasazi, dem Sohn von Tyr Anasazi, erfüllt sich diese Prophezeihung; wobei aber sein Vater sich ebenfalls verändern lässt und so für kurze Zeit die Stämme unter sich einen kann.

Bekannte PersonenBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Die Rasse der Nietzscheaner wurde maßgeblich von Keith Hamilton Cobb (Tyr Anasazi) geprägt. Diesem wurden sowohl die Rolle, wie auch die Rasse auf den Leib geschneidert.
  • Auch die "Augments" aus Star Trek waren maßgebliche Vorbilder für die Nietzscheaner.
    • Deren Philosophie, Größenwahnsinn und sogar Kräfte (Übermenschliche Stärke und Verstand) wurden übernommen.
  • Den Begriff "Nietzscheaner" gibt es wirklich, allerdings ist er eher abwerten und bezeichnet glühende Verehrer von Nietzsches Theorien.
  • In vielen Sci-Fi Universen kommt es vor, dass sich eine Rasse genetisch/ kybernetisch verbessert und dann mit den unveränderten Leuten zusammen stößt und sich bekämpft.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki