FANDOM


Vedraner
Vedraner2
Heimatwelt
Tarn-Vedra
Regierungssystem
Matriarchat
Regierung
Commonwealth
(Staats)Oberhaupt
Sucharitkul XII
(bis zum Fall des Commonwealth)
Durchschnittsgröße
ca. 2m
Durchschnittsalter
> 300 Jahre

Die Vedraner sind die oberste und älteste Rasse des Commonwealth. Ihr Reich, welches einst den Ursprung des Commonwealth darstellte, erstreckte sich über drei große Galaxien und drei derer Satellitengalaxien. Sie waren auch die erste, und bis auf die Than einzige, Rasse, die den Slipstream entdeckt hat. Durch diesen Erfolg gründeten sie die Ehrengarde, damit sie ihr Reich ausbauen und verteidigen konnten. Auch im Commonwealth waren die Vedraner federführent in Commonwealth und Ehrengarde; durch diese Sachen kommt es vor, dass Ehrengarde-Offiziere wie Dylan Hunt, aber auch andere Leute, von den Vedraner sprechen, als seinen es (Halb-)Götter gewesen.
Im zweiten Jahr der Nietzscheanischen Aufstände schlossen die Vedraner durch ein ausgeklügeltes System ihr eigenes Heimatsystem in einem Tesserakt ein und kappten so Tarn-Vedra vom Slipstream. Dieser Umstand sorgte im Commonwealth für Bestürtzung und hinterließ Traurigkeit bei den Vedranern, die nicht mehr nach Hause konnten und so getrennt von den anderen auf fremden Welten starben.

PhysologieBearbeiten

Die Vedraner erinnern mit ihren vier Beinen an die Zentauer aus den griechischen Mythen der Erde. Anders aber als diese sind sie blau und besitzen kein Fell, dafür aber Flaum, welcher ihren ganzen Körper bedeckt. Männer haben zudem einen prächtigen bunten Federkamm, der vom Kopf runter zum Rücken geht. Ihr Blut ist dickflüssig und blau-glänzend.

GesellschaftBearbeiten

Die Gesellschaft der Vedraner ist, als eine der wenigen in den drei Galaxien, matriarchisch geprägt. Dies hat vor allem damit zu tun, dass die männlichen Vertreter extrem aggressiv sind, dafür aber wenig Intelligenz besitzen. Die Frauen dagegen sind weniger aggressiv, besitzen aber eine große Intelligenz und große Weisheit. Da es außerdem mehr Männer als Frauen gibt, besteht eine vedranische "Herde" aus einer Matriarchin und vielen Männern, wobei einer, der Haupt-Mann, das Recht auf Fortpflanzung hat.

Diese Herden werden zu Stämmen zusammengefasst und diese Stämme sind wiederum das Volk, welches der Kaiserin als Alpha-Matriarchin untersteht. Die Kaiserin ist dabei das politische und spirituelle Oberhaupt ihres Reiches.

GeschichteBearbeiten

Nachdem der vedranische Wissenschaftler Rochinda den Slipstream entdeckt hat, die einzig bekannte und effiziente Form des Überlicht-Geschwindigkeits-Reisens; zogen die Generäle des vedranischen Reiches aus und eroberten Welt um Welt und mit der Zeit auch die Andromeda-Galaxie, die Triangulum-Galaxie und die Milchstraße. Irgendwann stießen sie bei diesen großen Feldzügen auf die Kalderaner und bekannen den kalderanischen Krieg, welcher mit der kompletten Verwüstung von Kalderash, sowie der Assimilation der Kalderan endete.
Wenige Jahrhunderte später hatte das vedranische Reich seine größtmögliche Ausdehnung überschritten und drohte auseinander zu brechen. Daraufhin wurde das vedranische Imperium reformiert und zum Commonwealth.

Die Lange NachtBearbeiten

Während der Nietzscheanischen Aufständen schnitten die Vedraner Tarn-Vedra vom Slipstream ab, um den Planeten vor Übergriffen zu schützen. Gleichzeitig bauten sich eine gigantische Maschinerie für die Zukunft und "hinterließen" diese dem Kämpfer gegen den Abyss.

In der langen Nacht hörte und sah man kaum etwas von den Vedranern. Die letzten Vertreter dieser Art starben vor Kummer und Trauer fern der Heimat, was sich besonders in den Gedichten der vedranischen Dichterin Ulatempa wiederspiegelt.

Captain Dylan Hunt stieß allerdings n.C. 10088 auf den vedranischen Vice-Admiral Uxulta, welche zusammen mit einen Großteil der Rasse auf Tarn-Vedra war, als der Planet vom Slipstream abgetrennt wurde. Sie befand sich zu diesem Zeitpunkt auf der Mission den Planeten Rhal Partia vor den Kalderanern zu schützen und ihn so ebenfalls vom Slipstream abzutrennen. Bevor sie das tat, ehrte sie Dylan damit, dass sie davon sprach, dass Tarn-Vedra noch existiere und die Vedraner stolz auf ihn und seine Mission sind.

RückkehrBearbeiten

Einige Zeit nach der Entdeckung von Tarn-Vedra, besser bekannt unter den Namen Seefra 1, durch die Andromeda Ascendant, erfuhr Dylan, dass die Vedraner sich irgendwann zu den Paradine weiterentwickelt haben. Desweiteren konnte er in Erfahrung bringen, warum sie ihr Heimatsystem mit zwei künstlichen Sonnen und acht weiteren Planeten ausgestattet haben. Mit Hilfe dieser Maschinerie konnte er später den Abyss töten und Tarn-Vedra wieder an den Slipstream anschließen.

Nach der Rückkehr der Vedraner/Paradine ins Commonwealth, konnte dieses stabilisiert werden und seine alte Größe zurückerlangen.

Bekannte PersonenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki