FANDOM


White Hole

Die Andromeda vor einem Weißen Loch

Ein Weißes Loch ist das Gegenteil eines Schwarzen Loches. Es handelt sich dabei um einen Mini-Urknall, welches sämtliche Materie und Licht ab/ausstößt. Da man für die Erschaffung eines Weißen Loches unglaublich viel Energie braucht und das Weiße Loch diese sehr schnell verliert, bricht es innerhalb kurzer Zeit wieder in ein Schwarzes Loch zusammen.

Captain Dylan Hunt erschafft ein Weißes Loch, als er die Andromeda Ascendant aus dem Schwarzen Loch des Hephaistos-Systems retten will, in dem er 40 Nova Bomben in vier Salven hineinschießt. Die Energie dieser Waffe sorgt dafür, dass sich die Gravitation des Schwarzen Loches umkehrt und daraus ein Weißes Loch wird. Die Andromeda kann sich, auf der Energiewelle dieses Phänomens surfend, in Sicherheit bringen, bevor das Weiße Loch wieder in ein Schwarzes Loch kollabiert.

Ähnliche PhänomeneBearbeiten

Ein ähnlicher Effekt wird auch im ersten der neuen Star Trek Filme gezeigt. Die Enterprise wird, ähnlich wie die Andromeda durch Gerentex' heimtückischen Plan, in ein Schwarzes Loch gezogen und kann nur durch das Abwerfen mehrere Warpkern-Aggregate gerettet werden. Anders als die Andromeda erleidet die Enterprise aber sowohl wegen der Gravitation des Schwarzen Loches, wie auch durch die Energiewelle einiges an Schaden.

Das Wirkprinzip dieses Effekts wird in Star Trek nicht näher erläutert. Ob diese Szene auf der allgemeinen Theorie des weißen Loches basiert oder möglicherweise durch Andromeda inspiriert wurde, ist nicht bekannt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki